Kindergarten und Schule wachsen zusammen

 

Die Kooperation mit dem Kindergarten Sankt Magnus und dem Waldkindergarten Allgäuer Waldwichtel konnte in den vergangenen Jahren stetig intensiviert werden. So entstand durch regelmäßigen direkten Kontakt zwischen Kindergärten und Schule eine vertrauensvolle und gewinnbringende Zusammenarbeit, ja Gemeinschaft. Die Grenzen zwischen den beiden Einrichtungen wurden fließend.

 

Vorschularbeit

 

Insbesondere zielt diese Kooperation auf die optimale Vorbereitung und Begleitung der Vorschulkinder auf den bevorstehenden neuen Lebensabschnitt.

Unsere Schule bietet in beiden Einrichtungen regelmäßig die Teilnahme an einem Vorschulprogramm an, das von unserer Kooperationsbeauftragten Frau Müller aufgebaut und durchgeführt wird. Einmal pro Woche besucht sie jeweils eine Vorschulgruppe der Kindergärten. Jede Vorschulgruppe wird zusätzlich von je einer Erzieherin aus der jeweiligen Kiga-Gruppe unterstützend begleitet.

Die behandelten Themen beziehen sich immer auf jahreszeitlich vorgegebene und/ oder aktuelle Inhalte aus dem Umfeld des Kindes und orientieren sich an den geforderten Basiskompetenzen eines Vorschulkindes.

 

Beispiele :

 

a) Soziale Kompetenzen

 

  • Einhalten von Regeln und Abmachungen

  • kann beim Spielen auch verlieren

  • kann auch mit einem ihm weniger angenehmen                                                                                                                                                   Partner kurzzeitig arbeiten

  • kann sich in die wechselnde Gruppe einordnen

 

b) Motorik und Bewegung

 

  • Orientierung im Raum

  • Orientierung am Körper

  • Überkreuzbewegung / Hampelmann

  • auf einem Bein stehen, ..

  • Stifthaltung

 

c) Kognitive Inhalte

 

  • Anweisungen erfassen und umsetzen

  • Training der Merkfähigkeit

  • Wahrnehmungstraining 

  •  Sensibilisierung im visuellen und auditiven Bereich

  • Konzentrationsschulung

  • Denkfähigkeit z.B. Handlungsabläufe in die richtige Reihenfolge bringen

                             Rätsel lösen

  • Mengenerfassung (zählen, zuordnen, vergleichen)

 

d) Motivation

 

  • Interesse für verschiedene Inhalte und Tätigkeiten

 

Die Vorschulkinder werden mit spielerischen Mitteln an die Lerntechniken der Grundschule herangeführt und damit die Schwelle zur Schule abgebaut. Erziehliche Ziele können gemeinsam umgesetzt werden.

 

 

Ebenso erhalten die Eltern Unterstützung und Beratung hinsichtlich des Übergangs:

 

  • Infonachmittag in der Schule zum Thema: Ist mein Kind schulfähig?

  • Info-Elterngespräch zum Thema Zurückstellung mit der Beratungslehrerin, der Kooperationslehrerin und der Kindergartenleitung

 

Zur Kooperation gehören  außerdem :

 

  • Schnuppertag der Vorschulkinder

  • Schulspiel mit den Vorschulkindern

  • KIGA-Gruppen turnen mit den Zweitklässlern

  • Betreuung der Schulkinder an schulfreien Tagen durch den Kindergarten St.Magnus

  • Einladung des KIGA zur Theateraufführung des Weihnachtsspiels

  • Kindergarten spielt bei uns und für uns das Theater „Die Geschichte vom kleinen Löwenzahn“

 

  • Erfahrungsaustausch und Reflexionsgespräche zwischen Lehrerinnen und Erzieherinnen

  • Durchführung des Bielefelder Screenings als Vorbereitung auf das Würzburger Modell

  • gemeinsame Fortbildung z.B.: „Entwicklung der Händigkeit“

  • Kennenlernen des Waldkindergartens „Waldwichtel“ 

 

 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Impressionen aus der Vorschularbeit